PFZ als Palettenmaschine

Große und komplexe Bauteile mit langen Rüst- und Bearbeitungszeiten meistert die eigens dafür entwickelte PFZ mit Palettentischen. Dabei bleibt der Grundaufbau der Maschine erhalten. Der Aufspanntisch jedoch ist nicht mehr ortsfest, sondern lässt sich zum Rüsten über ein Führungssystem aus dem Bearbeitungsbereich herausfahren.

In der Mitte befindet sich die Bearbeitungsstation, die wechselweise über die beiden Be- und Entladestationen auf der linken und rechten Seite der Maschine mit den beiden verfahrbaren Maschinentischen bestückt wird. So wird ein durchgängiger Betrieb der Maschine gewährleistet.

Die Grundmaschine ist in einer Kabine als Bearbeitungsstation untergebracht. Die beiden frei zugänglichen Be- und Endladebereiche vor und hinter der Maschine bieten genügend Platz für die notwenigen Rüstarbeiten auf den Paletten, um somit den Zeitverlust für das Einrichten zu minimieren.


Weitere Einsatzbeispiele:

> Machinenvollverkleidung und Absaugung
> Erweiterung: Zusatzdreheinrichtung
> Individual-Lösung: PFZ ohne Maschinentisch


> Zurück zum Produkt