VSC - Drehbearbeitung

Erstklassig in jeder Bewegung - beim Fräsen, Bohren und Drehen

Zunehmend komplexere Dreh- und Fräsarbeiten sind der Anspruch der metallverarbeitenden Industrie. Die Maschinen der Baureihen VSC und VHC sind konstruiert, um diesen zu erfüllen. Damit dies gelingt, arbeiten die Maschinen mit schnelldrehenden, über leistungsstarke Torquemotoren direkt angetriebenen Rundtischen sowie vertikal oder horizontal liegenden Drehspindeln für sehr hohe Drehzahlen.

Eine zusätzlich neben der Arbeitsspindel fest angebrachte, hydraulische Drehstahlhalterung mit automatischem Anzug dient zur Aufnahme der jeweils benötigten Drehstähle. Die separate Spanneinheit für Drehwerkzeuge sorgt dabei für höchste Stabilität, eine eindeutige Orientierung der Drehwerkzeuge und vermeidet zugleich weitere Belastungen der Hauptspindellagerung.

Der Wechsel zwischen zwei Werkzeugaufnahmesystemen ist durch den Übergabegreifer einer der herausragenden Eigenschaften der Maschine. Eine Magazinkette kann so z. B. mit CAPTO C6 Aufnahme für Drehwerkzeuge ausgestattet werden, während eine zweite Magazinkette mit SK 50 für die Bohr- und Fräswerkzeuge realisiert wird. Dank eines erweiterbaren Werkzeugaufnahmesytems können Sie selbst die Bestückung der Magazinketten bestimmen und so die Anzahl der benötigten Werkzeuge für Drehen und Bohren/Fräsen festlegen. Es besteht aber auch die Möglichkeit, nur den XTS-Turm vorzurüsten und die Bestückung der Ketten zu einem späteren Zeitpunkt festzulegen.

So kann die Maschine jederzeit auch später noch an eine geänderte Bearbeitungssituation angepasst werden. Das jeweils nicht genutzte Aufnahmesystem ist während der Fräs- und Dreharbeiten verschlossen und somit ideal geschützt.

Genau der richtige Dreh!



Weitere Einsatzbeispiele:

> Spanntechnik
> Automatisierung

> Zurück zum Produkt