• Grundaufbau

    Grundaufbau

    • hochsteife, statische und dynamisch ausgewogene Konstruktion des Grundgestells
    • großzügiger Arbeitsraum und gut zugängliche Maschinentische
    • direkte Messsysteme in den Grundachsen X/Y/Z
    • Verkleidung gemäß den aktuellen Maschinenrichtlinien
    • über dem Arbeitsraum offen, ideal für die Kranbeladung
    • optimale Zugänglichkeit für Wartungs- und Serviceaufgaben
    • Transport der Maschine in einem Stück

     

    Erweiterung um zahlreiche Optionen, z. B.:

    • innere Kühlmittelzufuhr mit Filteranlage
    • Späneförderer in Scharnierband-, Kratzband- oder Magnetbandausführung
    • Steuerungen wahlweise von Heidenhain oder Siemens
    • Rundtische horizontal oder vertikal integriert, 1- oder 2-achsig, kombiniert mit Reitstöcken, Gegenlager oder einem weiteren Rundtisch in Gantrybetrieb für Spannbrücken
    • automatische Türen
    • Spannsysteme hydraulisch, pneumatisch, magnetisch oder manuell
    • Messtaster und Werkzeugtastsysteme
    • Wirkleistungsüberwachung, Kollisionsüberwachung oder ganze Prozessüberwachung
    • Werkzeugidentifikationssysteme
    • Laserbruchkontrolle mit Werkzeugvermessung
    • Fernwartung
  • Führungen und Antriebe

    Führungen und Antriebe

    • clevere Kombination aus Gleit- und Wälzführungen für hohe Dynamik, Steifigkeit und Dämpfung
    • Führungen auf von Hand geschabtem bzw. geschliffenem Untergrund aufgebaut
    • optimale Führung durch extrem große Führungsverhältnisse
    • echter Gantry-Antrieb in der Y-Achse mit jeweils eigenem Antrieb, Führungssystem und direktem Messsystem für beide Portalseiten
    • Antriebe und Führungen liegen geschützt
    • Kugelgewindetrieb in allen Linearachsen
  • Werkzeugwechselsystem

    Werkzeugwechselsystem

    • einfacher und sehr robuster, stationär angeordneter Werkzeugwechsler
    • Magazin geschützt im rückwärtigen Maschinenbereich
    • durch stationäre Anordnung des Werkzeugmagazins sind lange Werkzeugketten möglich, ohne dass Dynamik und Genauigkeit der Maschine negativ beeinflusst werden
    • festplatzkodiertes Werkzeugmanagement zur besseren Übersicht für den Bediener
    • hauptzeitparallele Werkzeugvorwahl durch Doppelgreifersystem
    • Unterstützung verschiedener Werkzeughaltersysteme, wie zum Beispiel SK, BT, HSK, CAPTO
    • Bestückung des Magazins während der Bearbeitung möglich
  • Technische Daten

    Klicken Sie zur Anzeige bzw. zum Download der technischen Daten als pdf Datei.

  • Produktbroschüre

    Weitere Informationen zur VPC entnehmen Sie bitte unserer Produktbroschüre. Klicken Sie hier zur Ansicht bzw. zum Download.

  • Einsatzbeispiele

  • Weitere Videos

    Weitere Videos

    Wählen Sie eines der folgenden Anwendungsvideos zur VPC: